Bergheil,

266. AvK-Tour Auf ins Nudelcenter Riesa

Administrator (admin) on 12.01.2016

 Führer der Tour: Wolfgang Behner 

Teilnehmer: Günter Gasch und Lothar Gerschel mit Frau, Helmut Niziak, Hannelore und Eberhard Schönfelder, Ursel und Klaus Petzold, Wolfgang Behner, Heinz Jäschke und Partnerin, Ralph Pohlenz mit Frau, Bernd Roßberg, Gerold und Monika Schneider, Birgit und Michael Mäntler, Friedrich Schumann (a.G.), Jürgen Dittrich 

(insgesamt 20 Teilnehmer) 

Tourenverlauf und Länge der Strecke: 

- ca. 0,5 km (bis und vom Stadtbus Riesa (!) 

Hin- und Rückfahrt: 

9.15 mit Saxonia ab DD-Hbf. bis Riesa, 16.45 zurück mit Saxonia 

Wetter: 

Grau, nieselig, überhaupt nicht winterlich

 

 Die Tourenbeschreibung fällt mir diesmal wirklich schwer! Welche Tour eigentlich? Nun, auf jeden Fall war es ein bemerkenswerter Tag bzw. ein paar Stunden in einem alten, aber grundlegend modernisierten Lebensmittelbetrieb, den so in dieser Art vielleicht gar nicht so viele kennen. Oder habt ihr gewusst, was in der Nudelmasse alles drin ist und wie diese „gemacht“ werden? Nämlich nur aus Wasser, Hartweizengrieß und Eiern. Ich wusste es nicht, deshalb war es schon interessant, was uns so ab 11.30 geboten wurde. Im Einführungsvortrag wurden die Betriebsgeschichte und der Herstellungsprozess ausführlich erläutert. Der über 100 Jahre alte Betrieb (früher GEG, dann zu Ostzeiten Konsum Teigwarenfabrik Riesa) wäre 1990 auch den berühmten Bach herunter gegangen, wenn sich nicht ein pfiffiger schwäbischer Unternehmer „erbarmt“ hätte (sicher mit vielen Fördermitteln) und sich tatsächlich die Aufgabe gestellte hatte, den Betrieb zu übernehmen und diesen grundlegend zu modernisieren. Das Ganze scheint mir gelungen, das Konzept stimmig. Bereits das Äußere ist ansehnlich geworden, ein harmonischer Backstein-Industriebau mit schmucken neuen Fenstern. Der Öffentlichkeitsbereich mit Nudelmuseum, Nudelkontor, und Kochstudio kann sich ebenfalls sehen lassen, das Konzept, die Herstellung öffentlich mit Führungen zu zeigen und mit Kulinarischem im Restaurant zu verbinden, scheint aufgegangen zu sein. Man konnte auf jeden Fall einen rundum positiven Eindruck gewinnen. Nach der Vermummung mit Hygienekleidung samt Häubchen (wie sahen doch alle hübsch aus!) begann der eindrucksvolle Werksrundgang, gut geführt, sehr anschaulich gemacht, wie „unsere Nudeln“- (so immer wieder der O-Ton der Führerin) - entstehen. Wirklich ein Wunder, was aus der zusammengerührten Masse als Langware und Kurzware so alles gedreht, gepresst und geformt werden kann (über 100 Sorten Nudeln). Der Mensch ist im Prozess nur noch Überwacher der Anlagen. Die Trocknung ist ein sehr energieintensiver Prozess, an der Raumtemperatur um 40 Grad auch dem Laien bemerkbar. Die Maschinen aus der Schweiz und Italien (können denn die Italiener auch Nudeln machen?) sind modern. Am Ende fällt alles in die Kartons und ab geht’s in die Märkte. Jeden Tag mindestens 120 Tonnen Ausstoß. Das will verteilt (und natürlich auch gegessen sein!), eine gewaltige Logistikaufgabe. Zum Mittagessen im angeschlossenen Restaurant konnten sich alle von der Qualität und Schmackhaftigkeit der Produkte überzeugen, das war sehr angenehm. So 

manche Tüte wurde noch im Nudelkontor gefüllt, bevor wir zum Stadtbus liefen, der uns zum Bahnhof zurückbrachte. 

 

Neuere Themen:

268. AvK-Tour am 08.03.2016 268. AvK-Tour am 08.03.2016
Von Coschütz-Gittersee über Bannewitz-Hänichen nach Dresden-Nickern Führer der Tour: Jürgen Dittrich

Skitour Uli Skitour Uli

Ältere Themen:

265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising 265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising
265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising

264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge 264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge
264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge

Zurück


 Führer der Tour: Wolfgang Behner 

Teilnehmer: Günter Gasch und Lothar Gerschel mit Frau, Helmut Niziak, Hannelore und Eberhard Schönfelder, Ursel und Klaus Petzold, Wolfgang Behner, Heinz Jäschke und Partnerin, Ralph Pohlenz mit Frau, Bernd Roßberg, Gerold und Monika Schneider, Birgit und Michael Mäntler, Friedrich Schumann (a.G.), Jürgen Dittrich 

(insgesamt 20 Teilnehmer) 

Tourenverlauf und Länge der Strecke: 

- ca. 0,5 km (bis und vom Stadtbus Riesa (!) 

Hin- und Rückfahrt: 

9.15 mit Saxonia ab DD-Hbf. bis Riesa, 16.45 zurück mit Saxonia 

Wetter: 

Grau, nieselig, überhaupt nicht winterlich

Neuere Themen:

268. AvK-Tour am 08.03.2016 268. AvK-Tour am 08.03.2016
Von Coschütz-Gittersee über Bannewitz-Hänichen nach Dresden-Nickern Führer der Tour: Jürgen Dittrich

Skitour Uli Skitour Uli

Ältere Themen:

265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising 265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising
265. AvK-Tour Von Altenberg über den Geisingberg nach der Stadt Geising

264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge 264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge
264. AvK-Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Unteres Osterzgebirge