Bergheil,

AvK Tour 263.

Administrator (admin) on 13.10.2015

Wanderung auf den Zinkenstein

Wanderung auf den Zinkenstein (wenig Höhenunterschied, ca. 50 Min.)
Rast auf Humboldt-Aussicht  13:30 – 14:15
Abstieg nach Male Brezno (ca. 2 1/4 Std., ca. 520m Höhenunterschied, Stöcke!)
Gaststätte Smak. 
(Essen-Vorbestellung Gulasch/Knödel)

20 Teilnehmer (2x Dittrich, 2x Gießner, 2x Hentschel, 2x Lorenz, 2x Mäntler, 2x Ness 

                         2x Petzold, 1x Pohlenz, 2x Schönfelder, 1x Schumann,  2x Voigt)

Nach sehr langem schönen Sonnenwetter ist der Dreizehnte der erste graue kalte Tag. Nachts stelle ich bei der Überprüfung der Zug-Bus-Verbindungen auf deutschen und tschechischen Internetseiten fest, dass der Bus nach Bensen 30 Minuten später als Schienenersatz ankommt und der Bus zurück ab Male Brezno nicht existiert, aber ein Zug. Am Hauptbahnhof ziehe ich das Elbe-Labe-Ticket nach Zahlung der 33 Euro aus dem Automaten. Bei der Kontrolle zeigt sich aber, dass es die Zahlungsquittung des vorherigen Automatenkunden war - und ich zahle noch einmal. In Tetschen weiss keiner etwas vom Schienenersatz und wir fahren die zwei Haltestellen nach Benesov=Bensen (200 m)

Die Museumstante im Schloss nimmt nur Kronen und teilt als „deutsche Führung“ einige Beschreibungen des Rundgangs Unteres Schloss Bensen ausnahmsweise kostenlos zu. Der Führer kann nur tschechisch oder englisch führen, aber Ursel Petzold wird dankenswerterweise unsere neue Führerin in Sächsisch, von Jürgen Dittrich unterstützt. Ziemlich zwanglos latschen wir durch viele schöne  Räume mit reichem Inventar aus allen Zeiten seit dem 16.Jahrhundert.. Es bleibt dann noch Zeit für einen kleinen Cafébesuch und die reichgefüllte Törtchenschachtel für den Führer.

Der durch uns gut besetzte Bus fährt pünktlich nach Vernerice=Wernstadt und wir steigen in Pribram=Biebersdorf (570 m) aus. Die Spitze des Fernsehturmes auf unserem Haupt-Ziel Bukova hora=Zinkenstein (684 m) taucht in die Wolken. Bei der wenig gemütlichen Rast auf der Humboldt-Aussicht (+4 Grad) ist nicht viel zu sehen, aber immerhin die Elbfähre und der Ziegenberg von der Wanderung im letzten Jahr. Die eigentliche Wanderung ist der lange Abstieg mit einem schönen Wiesen-Zwischenstück bei meist steilen Wald-Passagen und miesem Wegzustand, vorbei an den vielen Ruinen des als Denkmal erhaltenen ehemaligen Dorfs Wittine . Die Seniorentruppe meistert das in 2 Stunden mit Bravour schneller als die Vortourrunde. Besonders Ursel muss die Zähne zusammenbeißen. Die Knie-Hüft-Herz-operierten Damen und Herren sind zu bewundern und auch unser Dauergast Ralph ist bei den Ersten im Elbtal (140 m).

Im gemütlichen Gewölberaum der Gaststätte Schmack in Male Brezno=Klein Priesen verströmt der Kanonenofen Wärme, die Knoblauchsuppe ist sofort da und auch Schnitzel und Gulasch sind rasch bereit. Nur einigen dauert die Bierlieferung zu lange. Durch den überpünktlichen Ablauf bleibt noch etwas Zeit, ehe man den Fußmarsch zum „Bahnhof“ in Angriff nimmt, der immerhin 100 Meter entfernt ist.

Auf heftiges Winken hält zwar nicht der Güterzug, aber der kleine Gelbe kommt zum Stehen und wir sitzen für eine knappe halbe Stunde bis Tetschen, eine weitere in den weichen Sesseln der Cafébar im Bahnhof Tetschen bei Cappuccino und Törtchenresten, dann eine weitere im Kurzzug nach Schandau und zum Schluss noch die Dreiviertelstunde in der S-.Bahn, bis alle planmäßig, gesund und fröhlich aus dem letzten der 7 Beförderungsmittel am Hauptbahnhof Dresden auseinandergehen.

Der Tourenführer beschließt, solche nervige Reiseplanung in Zukunft zu unterlassen und ist froh, dass am Ende alles erstaunlich planmäßig  abgelaufen ist, weil Berglust 06 eben eine Erfolgsmarke darstellt. Herzlichen Dank allen tapferen Teilnehmern!  -  Am nächsten Morgen liegt in Bannewitz/Dresden Schnee !

Neuere Themen:

Klubtour des T.K. Berglust 06 zum Buß- und Bettag Klubtour des T.K. Berglust 06 zum Buß- und Bettag
Durch die Dresdner Heide (Langebrück – Dachsenberg – Bühlau)

Verteilung der Klubspenden für Nepal Verteilung der Klubspenden für Nepal
Liebe Klubfreunde ich wurde gebeten eine kurze Auflistung zu machen, wie ich die Klubspenden vor Ort verteilt habe

Ältere Themen:

Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen
Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen

262. AvK-Tour 262. AvK-Tour
Von Althirschstein über Zehren nach Meißen Führer der Tour: Ralf Pohlenz

Zurück


Wanderung auf den Zinkenstein

Wanderung auf den Zinkenstein (wenig Höhenunterschied, ca. 50 Min.)
Rast auf Humboldt-Aussicht  13:30 – 14:15
Abstieg nach Male Brezno (ca. 2 1/4 Std., ca. 520m Höhenunterschied, Stöcke!)
Gaststätte Smak. 
(Essen-Vorbestellung Gulasch/Knödel)

Neuere Themen:

Klubtour des T.K. Berglust 06 zum Buß- und Bettag Klubtour des T.K. Berglust 06 zum Buß- und Bettag
Durch die Dresdner Heide (Langebrück – Dachsenberg – Bühlau)

Verteilung der Klubspenden für Nepal Verteilung der Klubspenden für Nepal
Liebe Klubfreunde ich wurde gebeten eine kurze Auflistung zu machen, wie ich die Klubspenden vor Ort verteilt habe

Ältere Themen:

Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen
Klubklettern mit den AvK, Kindern und Frauen

262. AvK-Tour 262. AvK-Tour
Von Althirschstein über Zehren nach Meißen Führer der Tour: Ralf Pohlenz