Bergheil,

Himmelfahrt Heuscheuer

Gerry Sebb (gerry) on 17.05.2015

, zuletzt modifiziert von Administrator am 20.09.2015 um 19:37
Wander und Kletterfahrt ins Heuschergebirge

Wander und Kletterfahrt ins Heuschergebirge

Erfolgreiche Kletter- und Quartiertechnische Erkundung des Heuscheuer

Am 13. abends rollte die erste Anreisewelle mit Grischi, Heinz, Axel, Jens und Zimmi an. Am Donnerstag, während die Ersten schon die "Große Heuscheuer Umrundungstour" machten, kamen am vormittag noch Huby, Susi, Amelie, Carla, Gerry, Conny, Bruno, Toni, Suse und Erwin an. Von der Umrundungstour völlig erschöpft, fielen Erhohlungsbier der Umrunder und Begrüßungsbier der Ankömmlinge auf der Hütte, bei herrlichem Blick bis zur Schneekoppe, zusammen. Nach Bezug der Zimmer machte der zweite Teil die Umrundungstour, der "Erste" fiel in den Mittagsschlaf.

Am Freitag ging es an Massivwege an der großen Heuscheuer, wo das Felsgefühl getestet wurde, verrückte sauschwere Wege besichtigt und mit Wegen bis in den achter Bereich ein erfolgreicher Klettertag gestrickt wurde. Leider war für die Damen rein gar nichts dabei. Natürlich konnten sie den Blick auf die athletischen Körper der kletternden Herren genießen ;-) 
Am Abend wurde bei herrlicher Ausicht gut gespeist und gar manches Bier geleert.

Am Sonnabend ging es zum "Alten Biwak", wo fix mal am Lagerplatz der Teddy und der Tiger mit Jahresersten bestiegen wurde. Die Damen waren diesmal auch erfolgreich mit von der Kletterparty.
Am Püppchen war erst mal mit "fix mal hoch" gar nichts.... Nach dem Verschleiß mehrerer Vorsteiger schaffte es Gerry, die Hand AUF den Gipfel zu legen, natürlich mit Jahreserster waren dann fast alle Eleven mit oben auf dem Gipfel. Danach gab es noch ein paar leichtere Gipfel für die Sammler. Zurück auf der Hütte beglückwünschten wir uns mit Bier für die hervorragende Wahl des Quartiers.

Am Sonntag ging es nach dem Zusammenpacken in die Gegend des Radkower Turmes, viele hübsche Gipfel. Die Interessanten davon glänzten dann z.B. mit Kletterführereinträgen "AW IXa". Nach Rundblick und Rundgang waren wir alle etwas ernüchtert und, zugegebener Maßen, lustlos. Sodann wir Mittags zu den Autos zurück sind, noch gemeinsam einen Imbiss nahmen und Heim gefahren sind.

Es war ein sehr schönes Wochenende in herrlicher Gegend, dessen Besuch wir nochmal wiederholen sollten.

Gerry

 

Neuere Themen:

Die - Weiße Taube – fliegt wieder bzw. immer noch Die - Weiße Taube – fliegt wieder bzw. immer noch
Im letzten Herbst hatte ich vom Dom aus den Gipfel und die Route gesehen und war fasziniert von der Linie. Auch übers Internet, wo man mittlerweile sehr gute Informationen bekommt, habe ich mich anregen lassen, die Route doch mal näher anzuschauen, vor

Pfingsten in der Daubaer Schweiz Pfingsten in der Daubaer Schweiz
Zelttour nach Hohlen (Holany) Wandern, Klettern, Radfahren in der Daubaer Schweiz

Ältere Themen:

258. AvK-Tour am 12.05.2015 258. AvK-Tour am 12.05.2015
Von Oberlichtenau über den Keulenberg nach Pulsnitz

256. AvK-Tour 256. AvK-Tour
Aus dem Müglitztal über Maxen nach Kreischa

Zurück


Wander und Kletterfahrt ins Heuschergebirge

Wander und Kletterfahrt ins Heuschergebirge

Erfolgreiche Kletter- und Quartiertechnische Erkundung des Heuscheuer

Neuere Themen:

Die - Weiße Taube – fliegt wieder bzw. immer noch Die - Weiße Taube – fliegt wieder bzw. immer noch
Im letzten Herbst hatte ich vom Dom aus den Gipfel und die Route gesehen und war fasziniert von der Linie. Auch übers Internet, wo man mittlerweile sehr gute Informationen bekommt, habe ich mich anregen lassen, die Route doch mal näher anzuschauen, vor

Pfingsten in der Daubaer Schweiz Pfingsten in der Daubaer Schweiz
Zelttour nach Hohlen (Holany) Wandern, Klettern, Radfahren in der Daubaer Schweiz

Ältere Themen:

258. AvK-Tour am 12.05.2015 258. AvK-Tour am 12.05.2015
Von Oberlichtenau über den Keulenberg nach Pulsnitz

256. AvK-Tour 256. AvK-Tour
Aus dem Müglitztal über Maxen nach Kreischa