Bergheil,

Hohe Tour die Zweite

Administrator (admin) on 04.02.2017

Hohe Tour die Zweite

Mit dabei: Karl, Elisabeth, Peter, Kirstin, Heiko, Andreas, Freddy, Gerry, Zimmi, Hubi

Nach der gemeinsamen Zugfahrt wurde in Altenberg ausgestiegen und nach kurzem Fußmarsch gings auf die Ski. Bei eisglatter Spur und nach ersten Wachsprobleme lief es dann einigermaßen. Es kam sogar die Sonne raus. Wir gönnten uns eine Rast in Adolfsgrün mit böhmischen Bier.

Danach teilte sich der Pulk ungewollt auf, sodass bei dichtem Nebel zwei getrennte Truppenteile in Tyssa ankommen. Zimmi, Huby, Kirstin, Elisabeth, Gerry und Andreas landen im Rifugio, der Rest in der Chata. Im Refugio treffen wir noch Jürgen Dittrich. Durch die schlechten Schneeverhältnisse und den Nebel entscheidet sich der größere Teil nach Hellendorf zu fahren, Jürgen und Andreas glauben nicht an den Linienbus ab Hellendorf und fahren direkt ab Tyssa nach Tetschen. Heiko und Freddy fahren die Hohe Tour fertig, Karl schließt zu den Hellendorfern auf.

Leider waren es schlechte Schneeverhältnisse. Bei den Abfahrten ist niemand vom Sturz verschont geblieben, es blieb aber bei leichten Blessuren.

Wir sind dann mit dem wirklich fahrenden Linienbus von Hellendorf nach Pirna gefahren.

Ältere Themen:

Hohe Tour die Erste Hohe Tour die Erste
Hohe Tour die Erste

I.Skitour des Jahres nach Sebnitz I.Skitour des Jahres nach Sebnitz
I.Skitour des Jahres nach Sebnitz

Zurück


Kommentare

16.02.2017

Zimmi

An darauf folgendem Wochenende, am Sonntag sind der Hubi und ich das nicht vollendete Stückchen von Tisa nach Schöna fertsch gelaufen. Das Wetter war angenehm, sogar Klärchen kam raus. Nur der Schnee war schlimmstens und so ging es wieder mal nicht ohne schmerzhafte Stürze aus. Zudem hatten hinter Maxdorf motorisierte Naturfreunde, den Waldweg vollkommen ruiniert.
Fazit: der hintere Teil der Hohen Tour ist eigentlich zu schade, um nach der Touren Mühe, mit schwachen Gliedern und im Dunkeln durchquert zu werden. Gerade um den Hohen Zschirnstein und auf dem Feld vor dem Zirkelstein (Foto)ergaben sich Blicke in die Felsen, die wir bei vorherigen Touren nicht sehen konnten, weil Dunkelheit!Aber auch, ein Glück, dass wir die Tour am Sonnabend in Tisa abbrachen. Bei den Schneeverhältnissen wäre der Weiterweg kein Spass mehr gewesen!
Schön war es !!! Ski Heil
Zimmi

Hohe Tour die Zweite

Mit dabei: Karl, Elisabeth, Peter, Kirstin, Heiko, Andreas, Freddy, Gerry, Zimmi, Hubi

Ältere Themen:

Hohe Tour die Erste Hohe Tour die Erste
Hohe Tour die Erste

I.Skitour des Jahres nach Sebnitz I.Skitour des Jahres nach Sebnitz
I.Skitour des Jahres nach Sebnitz